Wenn Sie Ihre Ausgaben mit einem Haushaltsbuch im Auge behalten, können Sie schnell Einsparpotenziale erkennen. Auch Smartphone-Apps helfen inzwischen bei der digitalen Datenerfassung.

Ein genauer Überblick über Ausgaben und Einnahmen kann viel Geld sparen. In einem Unternehmen ist eine genaue Buchführung selbstverständlich und auch gesetzlich vorgeschrieben, aber im Privatleben nehmen viele Menschen ihre Finanzen nicht sehr ernst. In einem Haushaltsbuch kann man festhalten und nachvollziehen, wofür man sein Geld ausgegeben hat. So können die Verbraucher schnell und einfach herausfinden, wo gespart werden kann.

Das Haushaltsbuch deckt die vielen kleinen Löcher auf, aus denen unser Geld versickert und uns am Vermögensaufbau hindert„, erklärt Stefan Scheel von der Girokonto-Wissen.de. Doch es gibt noch andere Tricks, um das hart verdiente Geld in der eigenen Tasche zu behalten.

Bewahren Sie Ihre Belege auf: Beobachten Sie Ihr eigenes Konsumverhalten

Wem es zu zeitaufwändig ist, seine Einkäufe und Ausgaben genau zu dokumentieren, der kann damit beginnen, die Quittungen seiner täglichen Ausgaben über einen Zeitraum von ein bis zwei Monaten aufzubewahren. Die gesammelten Quittungen sollten regelmäßig kritisch analysiert werden: Handelte es sich um eine geplante Ausgabe oder um einen Spontankauf? War die Ausgabe notwendig oder kann sie in Zukunft entbehrlich sein? Der so genannte Cappuccino-Faktor – zum Beispiel der tägliche Kauf von Coffee to go am Bahnhof – kann sich über den Monat hinweg zu beträchtlichen Summen summieren, so Scheel.

Laufende Ausgaben: Vermeiden Sie Impulskäufe

Während sich Fixkosten wie Miete, Energie oder Versicherungen nur langfristig senken lassen – zum Beispiel durch einen Vertragswechsel oder einen Umzug – gibt es bei den Ausgaben des täglichen Bedarfs viel unmittelbares Sparpotenzial, so der Finanzexperte weiter. Beim Einkaufen oder bei größeren Anschaffungen sind Impulskäufe meist besonders teuer. Preisvergleichsportale im Internet und Testberichte helfen, das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis zu ermitteln.

Einen Einkaufszettel schreiben und nur das Nötigste kaufen

Schreiben Sie beim Lebensmitteleinkauf vorher eine genaue Einkaufsliste, damit Sie nur wirklich notwendige Produkte kaufen. Am besten vergleichen Sie die Einkaufsliste vorab mit dem vorhandenen Vorrat und dem geplanten Speiseplan. In der Regel ist ein regelmäßiger, bedarfsorientierter Einkauf günstiger als ein Großeinkauf in größeren Abständen, denn Produkte können bei Nichtgebrauch ihre Haltbarkeit verlieren.

Haushaltsbuch: Zeitaufwändig für lückenlose Aufzeichnung

Wer seine Einnahmen und Ausgaben professioneller verwalten will – zum Beispiel wegen einer drückenden Schuldenlast – kann alle Einnahmen, Fixkosten und laufenden Ausgaben in einem Haushaltsbuch festhalten – entweder schriftlich oder digital. Das dauert allerdings etwa zehn bis fünfzehn Minuten pro Tag und ist nur sinnvoll, wenn die Daten lückenlos erfasst werden.

Kontrolle der Einnahmen und Ausgaben mit Excel, Software oder App

Heutzutage verfügt fast jeder PC zu Hause über eine Tabellenkalkulationssoftware wie Excel, die sich ideal für die Erfassung der privaten Einnahmen und Ausgaben eignet. Verschiedene Hersteller bieten auch spezielle Softwarelösungen an, die die Buchführung durch eine Benutzerführung noch einfacher machen. Mittlerweile gibt es auch viele Apps, mit denen ein Haushaltsbuch auch per Smartphone geführt werden kann. Vorteile der papierlosen digitalen Lösungen: Ausgaben und Einnahmen können in der Regel sehr übersichtlich in Tabellen und Grafiken dargestellt und ausgewertet werden, so dass sich Trends leicht erkennen lassen.

Hast du Lust auf deinen persönlichen und absolut kostenlosen Finanzcheck? Du brauchst nur ein paar Fragen beantworten und sparst so um die 2500 € im Jahr! Viele Teilnehmer vor dir haben schon an ihrem persönlichen Finanzcheck teilgenommen und waren begeistert. Nun bist du dran

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Wenn dir der Ratgeber geholfen hat und du mit diesem dein Wissen erweitern oder auffrischen konntest, würden wir uns sehr freuen, wenn du diesen Beitrag Bewerten würdest. Gerne kannst du auch die Kommentarfunktion für deine Erfahrungen nutzen. Falls du natürlich Fragen hast oder Verbesserungen kannst du diese uns auch gerne mitteilen.

Vielen Dank, von dein Wissenswelt-Team!

Kategorien: Ratgeber

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.