Es kommt immer wieder vor, dass mittelfristig ein etwas größerer finanzieller Betrag angespart werden muss. In solchen Situationen gibt es in der Regel mehrere Möglichkeiten. Dazu gehören der Dispositionskredit, ein Minikredit oder ein Schnellkredit. Ein Minikredit liegt in der Regel zwischen 1.000 und 5.000 Euro. Gerade deshalb verbringen viele Verbraucher wenig oder gar keine Zeit mit dem Vergleich von Konditionen, was ein Fehler ist.

Der Minikredit im Vergleich zu anderen Finanzierungsmöglichkeiten

Wer einen kurz- oder mittelfristigen Finanzbedarf bis maximal 5.000 Euro hat, gleicht diesen oft einfach durch eine Überziehung des Girokontos aus. Dies geschieht oft aus Bequemlichkeit. Das Geld ist sofort per Geldautomat oder EC-Karte verfügbar, ein Kredit muss nicht beantragt werden.

Wer vor der Wahl steht, muss sich zunächst über die Unterschiede zwischen den verschiedenen Kreditarten im Klaren sein. An dieser Stelle ist es besonders wichtig, die effektiven Jahreszins der verschiedenen Optionen zu prüfen. Auffallend ist, dass Minikredite, die bei Banken beantragt werden, in der Regel Zinssätze von rund drei Prozent pro Jahr bieten. Bei einem Überziehungskredit hingegen sind 15 Prozent und mehr keine Seltenheit.

Bei einem Finanzierungsbedarf von 5.000 Euro kann sich die Zinsdifferenz also schnell auf mehrere hundert Euro pro Jahr belaufen. Hochgerechnet auf die gesamte Kreditlaufzeit lassen sich mit einem Konsumentenkredit also schnell 1.000 Euro und mehr sparen. Aus diesem Grund sind die Verbraucher gut beraten, einen regulären Minikredit den anderen Optionen vorzuziehen, auch wenn dafür ein paar Minuten Recherche und ein Kreditantrag erforderlich sind.

Die Suche nach einem geeigneten Minikredit

Mit dem Internet ist die Suche nach einem Minikredit vergleichsweise einfach. Es gibt spezialisierte Kreditvergleichsportale. So können Verbraucher beispielsweise Kleinkredite finden und beantragen.

Inzwischen ist es in vielen Fällen möglich, einen Minikredit direkt online zu beantragen. Dies verkürzt die Bearbeitungszeit und erleichtert den Verbrauchern den gesamten Prozess. Dank dieser Möglichkeit ist der Minikredit in den meisten Fällen die deutlich bessere Alternative zum Dispositionskredit. Auch wenn das Geld sofort benötigt wird, ist ein Minikredit sinnvoll, denn dann kann der Dispositionskredit mit den deutlich ungünstigeren Konditionen innerhalb weniger Tage abgewickelt werden.

Gründe für die Aufnahme eines Minikredits

Es gibt viele Situationen, in denen die Aufnahme eines Minikredits sinnvoll oder notwendig ist. Manchmal benötigen die Verbraucher kurzfristige Mittel, um einen finanziellen Engpass zu überbrücken. In diesem Fall ist ein Minikredit eine gute Option, denn dank fester und längerer Laufzeiten und günstiger Konditionen wird die Schuldenfalle vermieden.

Andere nutzen einen Minikredit, um eine Immobilie zu renovieren. Die Statistik zeigt, dass die Duisburgerinnen und Duisburger zunehmend ihre Wohnungen renovieren und dafür Kredite aufnehmen. Die seit Jahren niedrigen Zinsen bieten eine gute Gelegenheit, diese Renovierungen zu günstigen Konditionen zu finanzieren. Dies gilt sowohl für selbst genutzte als auch für gemietete Wohnungen. Aufgrund steigender Mieten ist eine Renovierung mit Hilfe eines Minikredits für den Eigentümer oft sogar rentabel.

Hast du Lust auf deinen persönlichen und absolut kostenlosen Finanzcheck? Du brauchst nur ein paar Fragen beantworten und sparst so um die 2500 € im Jahr! Viele Teilnehmer vor dir haben schon an ihrem persönlichen Finanzcheck teilgenommen und waren begeistert. Nun bist du dran

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Wenn dir der Ratgeber geholfen hat und du mit diesem dein Wissen erweitern oder auffrischen konntest, würden wir uns sehr freuen, wenn du diesen Beitrag Bewerten würdest. Gerne kannst du auch die Kommentarfunktion für deine Erfahrungen nutzen. Falls du natürlich Fragen hast oder Verbesserungen kannst du diese uns auch gerne mitteilen.

Vielen Dank, von dein Wissenswelt-Team!

Bewertung abgeben
Kategorien: Ratgeber

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Avatar-Platzhalter

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.